Spielplätze für Kleinkinder | Teil II

Spielplätze für Kleinkinder | Teil II

Unsere Erkundungstour der Spielplätze, die auch für Kleinkinder etwas bieten, führte uns dieses Mal zunächst in die Derfflinger Straße. Der Spielplatz ist in Google Maps eingetragen und leicht zu finden. Falls ihr mit den Öffentlichen anreist, hat die Straße ihre eigene Haltestelle. Die 60er Stadtbusse halten dort. Wer mit dem Auto kommt und im angrenzenden Wohngebiet keinen Parkplatz findet, parkt einfach gegenüber auf dem großen Parkplatz beim Friedhof in der Landwehrstraße.Der Spielplatz war im letzten Jahr einige Zeit wegen Umbauten gesperrt und ich habe des Öfteren neugierig über den Zaun gelinst, was es da wohl Neues gibt.

Das Ergebnis lohnt sich. Ein tolles Spielhäuschen für die Kleinen, das selbst im fortgeschrittenen Krabbelalter schon erklommen werden kann. Es enthält eine kleine Rutsche, verschiedene Aufstiege und einen Verbindungstunnel. Richtig toll gemacht. Leider findet sich auch hier keine Korbschaukel. Auch für die Großen gibt es natürlich Spielgeräte vor Ort.

Eigentlich kein Spielplatz, aber ein absolutes MUSS – die Waldkugelbahn.

Mit viel Liebe gestaltet findet ihr diese Naturkugelbahn gegenüber der Waldheide. Einfach dem Weg am Waldspielplatz vorbei folgen und schon lauft ihr direkt darauf zu.

Am Start findet ihr einen kleinen Automaten wo ihr euch für 20 Cent eine Holzkugel kaufen könnt. Und dann heißt es schon „Ab mit der Murmel!“. Gelegentlich muss die Kugel mal mit einem Stock befreit oder eine Blätterblockade beseitigt werden. Auch das ist für die Kleinen immer spannend. Entlang der Bahn findet ihr gelegentlich das ein oder andere Tipi aus Ästen, das ebenfalls erkundet werden kann. Da die Bahn abschüssig angelegt ist, solltet ihr auf jeden Fall gutes und festes Schuhwerk tragen. Natürlich ist die Kugelbahn nicht nur für die Kleinen, sondern sie bietet Spaß für jedes Alter.

Die Spielplatz-Rundreise geht in der nächsten Ausgabe weiter.

Logo